Ausbildung / Landkreis Lehrgänge

Die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger wird von der Kreisbrandinspektion an den drei Standorten Landsberg, Utting und Dießen  nach den Richtlinien der FwDV 2 und FwDV  7 durchgeführt.

Ausbildungsziel:

Die Lehrgangsteilnehmer erhalten die Befähigung sich durch den Einsatz unter Atemschutz gegen die Gefahren durch Atemgifte und Sauerstoffmangel zu schützen und sich entsprechend der Einsatzlage zu verhalten.

Voraussetzungen:

  • MTA Abschluss
  • Gültige Atemschutztauglichkeit G26-3, kein Vollbart oder starke Kotletten.  

Lehrgangsleiter / Lehrgangsorte:

Lehrgangsdauer / Anzahl der Teilnehmer:

32 Stunden incl. Brandsimulationsanlage  /  Teilnehmer: Landsberg 16, Utting 16, Dießen 16

Ausbildungsthemen:

In theoretischen Unterricht und praktischer Ausbildung wird das für den Einsatz unter Atemschutz notwendige Wissen wie, Atemschutzgeräte und Schutzkleidung, Atemgifte, Grundsätze im Atemschutzeinsatz, Verhalten in Notsituationen, Handhabung und Einsatz der Atemschutzgeräte vermittelt. 

Der Lehrgang endet mit einer schriftlichen Prüfung und dem Besuch in einer BSA. Die Teilnehmer werden im Lehrgang fortlaufend beurteilt.

 

(c) 2016 KFV Landsberg e.V.