Atemschutz

Der Fachbereich Atemschutz, der unter Leitung von Kreisbrandmeister Florian Buck geführt wird, betreut derzeit 65 Feuerwehren des Landkreises Landsberg am Lech die mit Atemschutzgeräten ausgestattet sind.

Unterstütz wird er von derzeit 8 ehrenamtlichen Fachausbildern, welche die Aus- und Fortbildung für den Landkreis an den drei Ausbildungsstätten Utting, Diessen am Ammersee und Landsberg am Lech durchführen.

 

Hierbei werden aktuell bei  4 – 6 Lehrgängen pro Jahr ca. 80 Atemschutzgeräteträger ausgebildet.

Derzeit stehen den Feuerwehren im Landkreis ca. 880 Atemschutzgeräteträger zu Verfügung.

In der im Jahr 1986 anerkannten Atemschutzwerkstatt der Feuerwehr Landsberg am Lech wie auch in den weiteren Landkreispflegestellen, werden die Gerätschaften nach jeder Übung oder Einsatz nach den aktuellen Richtlinien gereinigt und geprüft. Die Vorgaben der Hersteller werden hierbei genaustens eingehalten.

In der Atemschutzübungsanlage werden neben den Lehrgängen auch die jährlich zu wiederholenden Belastungsübung der Feuerwehrangehörigen des Landkreis Landsberg am Lech durchgeführt.

Weitere Aufgaben des Fachbereiches Atemschutz sind:

-   Überwachung und Umsetzung der FwDV 7

-   Umsetzung der Vorgaben der Kreisbrandinspektion

-   Betrieb der Atemschutzübungsanlage in Landsberg am Lech

 

Downloads:

 

(c) 2016 KFV Landsberg e.V.